OA Dr. Karl-Franz Wollein – Gastroskopie, Coloskopie und Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen im 21. Wiener Bezirk

Einen wesentlichen Teil meiner Arbeit als Facharzt für Allgemeinchirurgie im 21. Wiener Bezirk bilden die Gastroskopie und die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen.

Schilddrüsenerkrankung

Schilddrüsenerkrankungen kennen viele Gesichter. Da die Beschwerden anfangs unspezifisch sind, fällt auch die Diagnose nicht immer leicht. Tatsache ist, dass eine Funktionsschwäche weitreichende Auswirkungen auf den menschlichen Körper hat, denn die Schilddrüse kontrolliert nicht nur den Stoffwechsel, sie reguliert auch Herzfrequenz und Wärmehaushalt, setzt die Sauerstoffaufnahme von Körperzellen und Gewebe in Gang und regt die Atem- und Darmfunktion an. Außerdem spielt sie eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Menschen und steuert Parameter wie Wachstum oder Intelligenz. Liegt eine ernstzunehmende Schilddrüsenerkrankung oder gar ein Tumor vor, muss operiert werden. Diese Operationen finden in meiner Praxis im 21. Wiener Bezirk unter lokaler Betäubung oder Sedierung statt und bilden die Basis für eine erfolgreiche Behandlung des diagnostizierten Leidens.

Schilddrüsenerkrankungen kennen viele Gesichter. Man unterscheidet:

  • Schilddrüsenvergrößerung bei Jodmangel
  • Schilddrüsenüberfunktion (z.B. M.Basedow)
  • Schilddrüsenunterfunktion (z.B. M.Hashimoto)
  • Knoten in der Schilddrüse

Coloskopie

Die Coloskopie ist eine zuverlässige Untersuchung des Dickdarms. Mittels eines anal eingeführten Endoskops werden die Schleimhaut des Darmes und der letzte Teil des Dünndarms beurteilt. Dabei können Proben entnommen werden und kleine operative Eingriffe (Polypektomien) durchgeführt werden. Als Ihr Vertrauensarzt berate ich Sie ausführlich rund um diese wichtige Vorsorgemaßnahme.

Information zur Darmuntersuchung

Vor der Coloskopie ist eine Darmreinigung erforderlich. Genaue Informationen zur Einnahme des Abführmittels sowie zur allgemeinen Vorbereitung erhalten Sie im Rahmen eines ausführlichen Gesprächs. Die Coloskopie ist eine risikoarme Untersuchungsmethode, kann auf Wunsch auch schmerzfrei im Rahmen einer Sedierung (Beruhigungsspritze für eine leichte Narkose) erfolgen. Dabei befindet sich der Patient in sanftem Schlaf. Erforderlich  dafür sind eine kontinuierliche Überwachung (Monitoring) im Zeitraum der Untersuchung und zusätzliches Personal. Dies begründet die Einhebung eines geringen Unkostenbeitrages. Nach der Untersuchung informiere ich Sie genau über die Ergebnisse der Untersuchung.

Gastroskopie

Die Magenspiegelung (Gastroskopie) dient zur Untersuchung und Beurteilung des oberen Verdauungstraktes und sollte bei Verdauungsbeschwerden wie wiederkehrende Oberbauchschmerzen, Sodbrennen, Blutbrechen oder dgl. durchgeführt werden. Mithilfe eines Endoskops werden dabei Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mittels Organscreening untersucht. Mit einer Zange lassen sich kleine Gewebeproben (Biopsien) entnehmen, die mikroskopisch untersucht werden können. Engstellen (Stenosen) können endoskopisch aufgedehnt, Blutungen durch Unterspritzung mit bestimmten Medikamenten gestillt werden. Die Untersuchung erfolgt wahlweise unter örtlicher Betäubung oder auf Wunsch unter Sedierung.

OA Dr. Karl-Franz Wollein

Facharztpraxis für Allgemeinchirurgie

  Hanreitergasse 13/4, 1210 Wien
(Eingang Empergergasse)


   +43 1 / 290 3515

 +43 1 / 290 3515-22

Ordinationszeiten

Montag - Donnerstag 15:00 - 20:00

Wir ersuchen um telefonische Terminvereinbarung.

Durch die Tätigkeit als Oberarzt im Evangelischen Krankenhaus in Wien können Operationstermine unproblematisch vereinbart werden.